Nebenwiderstände / Shunts

Für alle SHUNT-taten bereit

Beschreibung:

Nebenwiderstände (Shunts) werden zur indirekten Erfassung von elektrischen Strömen hoher Stromstärken verwendet. Die Fertigung der Shunts erfolgt in Übereinstimmung mit den Forderungen der DIN 43 703 für Stromstärken von 1 A bis 20 000 A und Spannungsabfälle von 60 mV bis 300 mV. Auf Wunsch sind auch weitere, von der DIN-Reihe abweichende Nenngrößen von Strom und Spannungsabfall, lieferbar.

Funktionsprinzip
Der den Nebenwiderstand durchfließende Strom erzeugt einen Spannungsabfall, welcher mit einem parallel geschalteten Messgerät gemessen werden kann. Durch die Parallelschaltung von Nebenwiderstand und Messgerät ist somit die Verwendung von Spannungsmessgeräten zur Strommessung bzw. eine Messbereichserweiterung vorhandener Strommessgeräte möglich. In Abhängigkeit vom Nennstrom werden die Nebenwiderstände in 3 verschiedenen Bauformen gefertigt.

Beschreibung:

Nebenwiderstände (Shunts) werden zur indirekten Erfassung von elektrischen Strömen hoher Stromstärken verwendet. Die Fertigung der Shunts erfolgt in Übereinstimmung mit den Forderungen der DIN 43 703 für Stromstärken von 1 A bis 20 000 A und Spannungsabfälle von 60 mV bis 300 mV. Auf Wunsch sind auch weitere, von der DIN-Reihe abweichende Nenngrößen von Strom und Spannungsabfall, lieferbar.

Funktionsprinzip
Der den Nebenwiderstand durchfließende Strom erzeugt einen Spannungsabfall, welcher mit einem parallel geschalteten Messgerät gemessen werden kann. Durch die Parallelschaltung von Nebenwiderstand und Messgerät ist somit die Verwendung von Spannungsmessgeräten zur Strommessung bzw. eine Messbereichserweiterung vorhandener Strommessgeräte möglich. In Abhängigkeit vom Nennstrom werden die Nebenwiderstände in 3 verschiedenen Bauformen gefertigt.

ProdukteBauformenZur Produktinformation
Nennspannungsabfall 60mV, 100mV, 150mV, 300mV Bauform A
Nennspannungsabfall 60mV, 100mV, 150mV, 300mV Bauform B
Nennspannungsabfall 60mV, 100mV, 150mV, 300mV Bauform C